FLEX investiert in profitable Tech-Pioniere

des deutschen Mittelstands

Deutschland ist nicht nur ein Land der Ingenieure, Deutschland ist auch ein Land der Programmierer. Es gibt mehr als 11.000 mittelständische Software- und Internetunternehmen, die sich zu wachstumsstarken und profitablen Unternehmen, mitunter Weltmarktführern, entwickelt haben. Unser Ziel mit FLEX ist es, dass dies so bleibt.

Dazu ziehen wir mit voller Kraft an einem Strang und erwerben situationsabhängig entweder die Mehrheit an einem Unternehmen oder einen signifikanten Minderheitsanteil. Unsere Ziel- und Portfoliounternehmen sind gesund und profitabel, mit einem Umsatz zwischen 5 und 30 Mio. Euro.

Der FLEX Investment-Ansatz

Weil wir den digitalen Mittelstand und seine Software lieben, bedeutet zu investieren für uns auch, volle Unterstützung und Partnerschaft auf Augenhöhe. Dies beinhaltet:

Finanzielles Kapital:

Wir investieren pro Deal zwischen 5 und 25 Mio. Euro, um den nächsten Skalierungsschritt zu verwirklichen.

Wachstumsprojekte:

Gemeinsam identifizieren wir vielversprechende Wachstumsprojekte und Add-on-Akquisitionsziele und stellen dafür die notwendigen finanziellen Mittel zur Verfügung.

Organisationsentwicklung:

Mit unserer Erfahrung als Gründer und Unternehmer helfen wir dabei, die richtigen KPIs zu definieren, Wachstumshebel zu identifizieren, die finanziellen Weichenstellungen zu optimieren und neue Führungskräfte einzustellen.